Carl Martin Welcker | Deutscher Maschinenbau-Gipfel
Carl Martin Welcker

Carl Martin Welcker

VDMA-Präsident

Carl Martin Welcker wurde am 11. November 2016 von der VDMA-Mitgliederversammlung in Berlin zum neuen VDMA-Präsidenten gewählt. Carl Martin Welcker, Jahrgang 1960 absolvierte nach seinem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Maschinenschlosser. Anschließend studierte er Wirtschaftsingenieurwesen. Nach seinem Studienabschluss arbeitete er für den Werkzeugmaschinenbauer Klingelnberg Söhne und einen amerikanischen Messer- und Sägenhersteller.

1992 erfolgte der Eintritt in das familieneigene Unternehmen Alfred H. Schütte KG, Köln. Seit 1993 ist er Geschäftsführender Gesellschafter der Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG, Köln und der Alfred H. Schütte Vertriebsgesellschaft mbH, Köln. Carl Martin Welcker engagiert sich bereits seit 2001 als Mitglied des Hauptvorstandes im VDMA. Seit 2011 leitete er die Geschicke des Verbandes als Vizepräsident und Schatzmeister.

Darüber hinaus engagiert sich Herr Welcker in diversen Ehrenämtern. 

VDMA

Der VDMA vertritt mehr als 3.200 Mitgliedsunternehmen des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Mit 1,35 Millionen Erwerbstätigen im Inland und einem Umsatz von 226 Milliarden Euro (2017) ist die Branche größter industrieller Arbeitgeber und einer der führenden deutschen Industriezweige insgesamt.