Dr. Dietrich F. R. Stiller | Deutscher Maschinenbau-Gipfel
Dr. Dietrich F. R. Stiller

Dr. Dietrich F. R. Stiller

Partner der Kanzlei SZA Schilling, Zutt & Anschütz

Dr. Dietrich F.R. Stiller ist Partner der Kanzlei SZA Schilling, Zutt & Anschütz. Er ist in den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht, Privatisierungen und grenzüberschrei-tende Investitionen tätig. Er hat sich insbesondere auf die Gebiete Bankrecht sowie Unter-nehmensfinanzierung einschließlich nationaler und internationaler Projektfinanzierungen, BOT-Strukturen sowie auf Exportfinanzierungen und auf die Refinanzierung von Unterneh-men in Krisensituationen spezialisiert. 

Hierbei berät er Unternehmen, Sponsoren, Projektgesellschaften und Banken bei einem breiten Spektrum von Finanzierungen, das neben konventionellen Konzern- und Unterneh-mensfinanzierungen auch Projektfinanzierungen z.B. in den Bereichen erneuerbare Ener-gien, konventionelle Kraftwerke, Pipelines oder Flughäfen, sonstige Verkehrsinfrastruktur, Telekommunikation oder industrielle Anlagen umfasst. Viele dieser Finanzierungen sind grenzüberschreitend und umfassen die Einbindung von Bundesgarantien, ausländischen Export Credit Agencies (ECAs) oder multinationalen Institutionen – auch unter Berücksichti-gung deutscher und internationaler Sanktionen. Die Beratung bei internationalen Projekten umfasst auch die Beratung bei der Vermeidung von Schadensfällen oder deren Abwicklung sowie die rechtliche Unterstützung im Falle erfolgter oder drohender Enteignungen, ein-schließlich der Vertretung in damit zusammenhängenden Schiedsverfahren.


Dr. Stiller spricht Deutsch, Englisch, Bahasa Indonesia und Koreanisch.

SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Schilling, Zutt & Anschütz ist seit beinahe einem Jahrhundert eine der angesehensten deut-schen Wirtschaftssozietäten. Mit derzeit 85 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten berät Schilling, Zutt & Anschütz nationale und internationale Mandanten in allen wesentlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts.

Die Wurzeln der Sozietät Schilling, Zutt & Anschütz reichen mehr als 100 Jahre zurück. Schon damals war die Kanzlei nicht nur in wichtigen Mandaten tätig, darunter der Fusion von Daimler und Benz oder der Gründung der IG Farben, sondern prägte auch die Theorie und Praxis des modernen Wirtschaftsrechts in Deutschland wie wenige andere. Die enge Verbindung von anwaltlicher und wissenschaftlicher Tätigkeit, die seit jeher ein besonderes Kennzeichen und Qualitätsmerkmal der Sozietät darstellt, erlaubt es Schilling, Zutt & Anschütz auch heute, die Mandanten auf höchstem Niveau zu beraten - bei Transaktionen ebenso wie in streitigen Auseinandersetzungen oder gutachterlichen Stellungnahmen.

Der Schwerpunkt der Beratungstätigkeit von Schilling, Zutt & Anschütz liegt auf den Bereichen Gesellschaftsrecht, M&A, Bank- und Finanzrecht, Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht, Kartellrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht, Prozessrecht, Öffentliches Recht, Steuerrecht sowie Insolvenzrecht. Zu den betreuten Mandanten gehörten in den letzten Jahren 14 der 30 im DAX notierten Unternehmen. Daneben zählen zu den Mandaten weitere führende Industrie- und Handelsunternehmen, Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister, große Familiengesellschaften sowie vermögende Privatpersonen.

Agenda 2018, Tag 1
Brexit-Readyness: Wie Unternehmen sich vorbereiten können ...

Zur Agenda

Zu allen Referenten