Prof. Dr. Gunther Olesch | Deutscher Maschinenbau-Gipfel
Prof. Dr. Gunther Olesch

Prof. Dr. Gunther Olesch

Geschäftsführer, Phoenix Contact GmbH Co. KG

Prof. Dr. Gunther Olesch ist Geschäftsführer CHRO bei der Phoenix Contact GmbH Co. KG. Seine Verantwortungsbereiche sind Human Resources, Information Technology und Facility Management Engineering. Das internationale Unternehmen ist mit ca. 16.500 Mitarbeitern und 2,2 Milliarden Umsatz weltweiter Marktführer der elektrotechnischen und elektronischen Verbindungstechnik.

2017, 2015, 2013, 2011 und 2009 wurde Prof. Dr. Gunther Olesch zu den 10 führenden Personalmanagern Deutschlands von der Zeitschrift Personalmagazin in ihrer zweijährigen Untersuchung ernannt. Phoenix Contact erhielt diverse Preise für exzellente Personalarbeit und Führungskultur. Von Prof. Dr. Gunther Olesch sind mehrere Bücher und über 140 Veröffentlichungen erschienen.

Er ist Honorarprofessor an der Hochschule Ostwestfalen und hat diverse Ehrenämter inne, wie z.B. Vorstandsvorsitzender der Initiative für Beschäftigung OWL, Vorstandsvorsitzender des regionalen Arbeitgeberverbandes, IHK-Lippe Vizepräsident. Von 1979 bis 1985 ist er Mitarbeiter in einer Unternehmensberatung in Bochum gewesen. Von 1985 bis 1989 war er für Aufbau und Leitung der Personalentwicklung im Thyssen Konzern verantwortlich.

Phoenix Contact

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Familien-Unternehmen beschäftigt heute rund 16.500 Mitarbeiter weltweit und hat in 2017 einen Umsatz von 2,20 Milliarden Euro erwirtschaftet. Der Stammsitz ist im westfälischen Blomberg. Zur Phoenix Contact-Gruppe gehören 14 Unternehmen in Deutschland sowie mehr als 55 eigene Vertriebs-Gesellschaften in aller Welt. Die internationale Präsenz wird zusätzlich durch mehr als 40 Vertretungen in Europa und Übersee verdichtet.

Weltweit wird in 13 Ländern mit einer hohen Fertigungstiefe produziert. Das Produktspektrum umfasst Komponenten und Systemlösungen für die Energieversorgung inklusive Wind und Solar, den Geräte- und Maschinenbau sowie den Schaltschrankbau.

Die digitale Transformation unterstützt Phoenix Contact mit Produkten, Systemen und Lösungen. Durch die Erfahrungen im hauseigenen Maschinenbau ist das Unternehmen mit den Anforderungen der Digitalisierung und des durchgängigen Datenflusses, vom Engineering durch die Fertigung und darüber hinaus, entlang des gesamten Produkt-Lebenszyklus, vertraut.

Agenda 2018, Tag 2
Gut aufstellen für den Fachkräftemangel: Nachwuchs gewinnen,...

Zur Agenda

Zu allen Referenten