Wilfried Eberhardt | Deutscher Maschinenbau-Gipfel
Wilfried Eberhardt

Wilfried Eberhardt

Chief Marketing Officer, KUKA AG

Nach Abschluss seines Maschinenbaustudiums an der Universität Stuttgart startete Wilfried Eberhardt 1984 seine berufliche Karriere bei IVECO Magirus in Ulm. Zu KUKA wechselte er im Jahr 1986 und übernahm dort Aufgaben in der Projektierung und im Vertrieb / Key Account Management Automotive. Ab 1999 verantwortete er als Vice President die Bereiche Sales & Marketing der KUKA Robotics USA. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2002 war er zunächst verantwortlich für den Ausbau des Vertriebs in der General Industry in Deutschland. Die Position als Managing Director Europe übernahm er  2006. Von 2009 – 2011 leitete er den weltweiten Vertrieb und das Marketing von KUKA Robotics.

Seit Oktober 2011 ist Wilfried Eberhardt verantwortlich für das Marketing der KUKA AG und der KUKA Robotics Group. Seit Juli 2015 ist er Chief Marketing Officer (CMO) der KUKA AG mit Verantwortung für das Marketing der KUKA Group weltweit. Er berichtet als CMO direkt an den Vorstandsvorsitzenden der KUKA AG.

Wilfried Eberhardt vertritt die Unternehmensinteressen in mehreren Gremien des VDMA  und als Vorstandsmitglied bei EUnited Robotics. Seit Dezember 2015 ist er zudem President von EUnited aisbl. Wilfried Eberhardt ist seit 15. Mai 2008 Mitglied im Aufsichtsrat der KUKA AG.

KUKA

KUKA ist ein international tätiger Automatisierungskonzern mit einem Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro und rund 14.200 Mitarbeitern. Als einer der weltweit führenden Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen bietet KUKA den Kunden alles aus einer Hand: Von der Komponente über die Zelle bis hin zur vollautomatisierten Anlage in den Branchen Automotive, Electronics, Consumer Goods, Metallindustrie, Logistics / E-Commerce, Healthcare und Servicerobotik.

Der Hauptsitz des Konzerns ist Augsburg.

Als einer der führenden Automatisierungsspezialisten weltweit nimmt KUKA eine zentrale Rolle bei der Umsetzung von Industrie 4.0 ein. Ziel ist es, die Kunden mit umfassendem Automatisierungs- und Digitalisierungs-Know-how bei der Optimierung ihrer Wertschöpfung zu unterstützen. Im Zuge von Industrie 4.0 stehen die digitale Vernetzung der Produktion, flexible Fertigungskonzepte sowie neue Geschäftsmodelle im Fokus.

Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Automatisierung, Prozess-Know-how und cloudbasierten Services verschafft KUKA seinen Kunden einen Vorsprung.

Agenda 2018, Tag 1
BWU-Forum: Führung und Innovation in Zeiten der Digitalisierung ...

Zur Agenda

Zu allen Referenten