Thomas Böck | Deutscher Maschinenbau-Gipfel
Thomas Böck

Thomas Böck

Vorsitzender der Konzernleitung (CEO), CLAAS KGaA mbH

Thomas Böck, Jahrgang 1971, ist Dipl.-Ing. (FH) mit Fachrichtung allgemeine Elektrotechnik. Nach seinem Studium begann er seine berufliche Laufbahn als Entwickler für Fahrzeugsysteme Elektronik/Elektrik und Elektronik/Hydraulik. Im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeiten von 1996 bis 06/2006 bei renommierten Land- und Nutzfahrzeugherstellern gehörten die Elektronikentwicklung und -versuch sowie die Hydraulikentwicklung für Fahrzeugsysteme und Nutzfahrzeuge in den Zuständigkeitsbereich von Thomas Böck.

2006 trat Thomas Böck in die CLAAS Gruppe ein. Als Leiter Systemtechnik verantwortete er die Bereiche Elektronikentwicklung inkl. Vorentwicklung, Motoren, Hydraulik, mechanische Antriebstechnik und Kabine für Mähdrescher, Selbstfahrende Häcksler und Systemfahrzeuge.
Von 2011 bis 2012 war Thomas Böck als Technischer Leiter für F&E, Produktion und Logistik der CLAAS Saulgau GmbH verantwortlich. Im Oktober 2012 wurde er zum Geschäftsführer Technik der CLAAS Saulgau GmbH ernannt. Zum 1. Oktober 2014 ist Thomas Böck in die Konzernleitung der CLAAS Gruppe eingetreten und übernahm das Ressort Technologie und Systeme.

Mit dem 01.10.2019 übernimmt Thomas Böck die neu geschaffene Position des Vorsitzenden der Konzernleitung (CEO) der CLAAS Gruppe.

CLAAS KGaA mbH

Das Unternehmen CLAAS mit Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel ist europäischer Marktführer bei Mähdreschern. Die Weltmarktführerschaft besitzt CLAAS mit einer weiteren großen Produktgruppe, den selbstfahrenden Feldhäckslern. Auf Spitzenplätzen in weltweiter Agrartechnik liegt CLAAS auch mit Traktoren sowie mit landwirtschaftlichen Pressen und Grünland-Erntemaschinen. Zur Produktpalette gehört ebenfalls modernste landwirtschaftliche Informationstechnologie. CLAAS beschäftigt über 11.000 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 3,8 Milliarden Euro.