Matthias Zelinger

Mathias Zelinger

Leiter,
VDMA Competence Center Klima & Energie

Matthias Zelinger ist Leiter des Competence Centers Klima & Energie, das mit Teammitgliedern in Berlin, Brüssel und Frankfurt die Klima- und Energie-bezogenen Aktivitäten des VDMA koordiniert, begleitet und nach innen und außen vertritt.

Seit 2002 im VDMA hat er verschiedenste Energie-bezogene Funktionen auf der Erzeugungs- und Verbrauchsseite inne. Zuletzt war dies 2015 - 2021 die des Geschäftsführers des Fachverbands Power Systems, der die Stromerzeugungs- und Speicher-Technologien umfasst. Parallel war er Energiepolitischer Sprecher des VDMA und ist seit 2016 stellvertretender Geschäftsführer der Forschungsvereinigung FVV.

Vorher war er Generalsekretär des Europäischen Herstellerverbands EUTurbines und ist Experte für thermische Kraftwerke, nachdem er zuvor die Bereiche Drucklufttechnik und Prozess-Kompressoren verantwortete.

Vor seiner Zeit im VDMA war er in verantwortlicher Position im Sondermaschinenbau tätig.

Zelinger ist Diplom-Ingenieur (BA) Maschinenbau, Jahrgang 1968.

VDMA e.V.

Der VDMA vertritt mehr als 3400 deutsche und europäische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Industrie steht für Innovation, Exportorientierung und Mittelstand. Die Unternehmen beschäftigen rund vier Millionen Menschen in Europa, davon mehr als eine Million allein in Deutschland. Der Maschinen- und Anlagenbau steht für ein europäisches Umsatzvolumen von rund 800 Milliarden Euro. Im gesamten Verarbeitenden Gewerbe trägt er mit einer Wertschöpfung von rund 270 Milliarden Euro den höchsten Anteil zum europäischen Bruttoinlandsprodukt bei.